„Müschede RÖHRt“ weiter: Oktoberfest im Eulendorf!

Geschrieben von Schützenbruderschaft am .

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Wertungen)

Flyer Oktoberfest 2017

„O` zapft is…“ heißt es am Montag, 02. Oktober 2017, ab 19.30 Uhr, wieder in der Müscheder Schützenhalle. Auch dieses Jahr laden dazu alle drei Kompanien der Schützenbruderschaft St. Hubertus die Müscheder Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus nah und fern ganz herzlich, gerne natürlich auch in entsprechender Tracht, in die dann wieder zünftig bayerisch dekorierte Schützenhalle zum Oktoberfest ein.

Auch in diesem Jahr haben sich die Schützenschwestern und – brüder wieder allerlei Höhepunkte einfallen lassen. Neben freiem Eintritt und den schon legendär günstigen Müscheder Preisen wird es auch dieses Jahr wieder Live-Musik mit der bekannten Party-Band „PIK-AS“ geben. Bereits in den letzten Jahren hatte diese Band für tolle Stimmung gesorgt und die Halle stets zum Beben gebracht.

Im Ausschank wird neben Pilsener auch Grevensteiner sein. Von 20 bis 21 Uhr gibt es dann in der „Happy Hour“ sogar zwei Bier zum Preis von einem.

Daneben ist die Weinlaube geöffnet und es gibt bayerische Spezialitäten zum Verzehr.

Eine Verlosung rundet das Programm ab.

Das Oktoberfest in Müschede hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Highlight im Veranstaltungskalender des Eulendorfes mit stets sehr guten Besucherzahlen, auch aus der näheren und weiteren Umgebung, entwickelt.  

 

Kleines Jubiläum: 60. Seniorennachmittag in Müschede

Geschrieben von Schützenbruderschaft am .

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Wertungen)

K640 IMG 7137Zum 60. Seniorennachmittag konnte Ratsmitglied Gerd Stüttgen, auch im Namen von Ratskollege Hubertus Mantoan, jetzt rund 150 Müscheder Bürgerinnen und Bürger ab 65 Jahre in der Müscheder Schützenhalle willkommen heißen.
 
Als Ehrengäste konnte das Schützenkönigspaar Christoph Hillebrand und Carolin Böhmer, die stellvertretende Bürgermeisterin Rosi Goldner, Heiner Lindenblatt als Müscheder Vertreter im Seniorenbeirat der Stadt Arnsberg sowie Pfarrer Daniel Meiworm von der katholischen Kirchengemeinde besonders begrüßt werden. Schützenkönig Christoph Hillebrand wurde zudem neben Heike Daum und Hermann Aufmkolk auch als Vertreter im Bezirksausschuss begrüßt.  
 
Gerd Stüttgen hob in seiner Begrüßung die große Lebensleistung der Seniorinnen und Senioren hervor, ohne deren Einsatz heute ganz Vieles nicht möglich wäre. Er dankte den Menschen über 65 Jahre insbesondere für das in den letzten Jahrzehnten für das Eulendorf Geleistete. Gleichzeitig bestärkte er die Seniorinnen und Senioren in ihrem hohen Maß an Engagement so weiterzumachen. Schützenoberst Raimund Sonntag bemerkte, dass es eine Ehre für die Schützenbruderschaft sei, diese Müscheder Traditionsveranstaltung für die Seniorinnen und Senioren des Dorfes auszurichten. Rosi Goldner brachte die Grüße der Stadt Arnsberg dar, während Seniorenbeiratsvertreter Heiner Lindenblatt die sog. „Notfalldose“ vorstellte, mit der nicht nur ältere Menschen wichtige Daten zu ihrer Gesundheit schnell für das Rettungspersonal greifbar in ihrem Kühlschrank bereithalten sollten.

SPD Müschede: Neue Bank aufgestellt und Hecke geschnitten

Geschrieben von SPD Müschede am .

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Wertungen)

SPD 7092Müschede. Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsvereins Müschede haben jetzt eine neue Sitzbank für das Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Spreiberg gestiftet und dort aufgestellt. Diese neue Bank ersetzt die vor vielen Jahren auch von der SPD gestiftete Bank an gleicher Stelle, die aufgrund des „Zahns der Zeit“ einer Erneuerung bedurfte.

Dabei wurde das dekorative Sitzmöbel bei einem heimischen Metallbetrieb erworben und in mehreren Arbeitsstunden entsprechend hergerichtet. Einbetonieren, bohren und schrauben und schließlich der Transport waren erforderlich, bevor das „gute Stück“ seinen Platz in unmittelbarer Nähe des Osterfeuerplatzes einnehmen konnte.

Möglich wurde die Erneuerung des sehr häufig genutzten Sitzmöbels auch durch die Unterstützung eines heimischen Spenders. Der SPD-Ortsverein möchte den vielen Nutzerinnen und Nutzern des ehemaligen Truppenübungsplatzes mit der Aufstellung der neuen Sitzbank weiterhin die Möglichkeit einräumen, sich bei kürzeren oder auch längeren Spaziergängen zwischendurch mal auszuruhen und zu erholen.
Der schöne Blick auf Müschede mit dem Müssenberg im Hintergrund wird dabei sicherlich die Aufenthaltsqualität noch weiter erhöhen.

Bereits vor einigen Tagen sind die Bezirksausschussmitglieder Uli Bischof und Ronald Eike der Hecke am Dorfplatz zu Leibe gerückt und haben sie deutlich zurückgeschnitten.

Auch in der Zukunft wird der SPD-Ortsverein sich weiterhin neben der klassischen politischen Arbeit ebenfalls durch aktive und praktische Arbeit im Eulendorf einbringen. Die nächsten Aktionen sind schon in der Planung.

Patrick Sensburg zu Gast in Müschede

Geschrieben von CDU Müschede (Gisela Wilms) am .

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Wertungen)

SensburgDer Dorfrundgang mit Patrick Sensburg bot den Bewohnern Müschedes die Möglichkeit, mit dem Bundestagsabgeordneten zu sprechen, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde. Das aktuelle Urteil des Bundesfinanzhofes zur Gemeinnützigkeit von Vereinen war ebenso Thema wie die Bemühungen der KoHa IV. Aber auch der Smalltalk kam nicht zu kurz. Dabei gab es Tipps von Gartenbesitzern, oder man tauschte sich über Reiseziele aus. Nicht nur Müschede zeigte sich mit Sonnenschein und freundlichen Bewohnern von seiner besten Seite, auch der Politiker fühlte sich in unserem Dorf sichtlich wohl.

 

SPD Müschede: Straßen im Eulendorf wurden ausgebessert!

Geschrieben von SPD Müschede am .

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Wertungen)

SPD 20170713Müschede. Auf Initiative von Uli Bischof, 2. Vorsitzender der SPD Müschede und Mitglied im Müscheder Bezirksausschuss, und Ratsmitglied Gerd Stüttgen wurden jetzt die Straßenbeläge im „Hohlweg“ und „Auf der Ümcke“ von den Stadtwerken an insgesamt gut 10 Stellen deutlich sichtbar ausgebessert.

Hierzu hatten beide Kommunalpolitiker zuvor einen gemeinsamen Ortstermin mit den Stadtwerken durchgeführt und so Umfang und Ausmaß der erforderlichen Ausbesserungsarbeiten im Konsens klären können.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Markus Prachtel: „Wir sind den zuständigen Stadtwerken dankbar, dass die notwendigen Arbeiten kurzfristig erledigt wurden und noch vor dem diesjährigen Schützenfest abgeschlossen werden konnten.“

Auch eine Überraschung haben die Müscheder Genossinnen und Genossen noch in petto. Nähere Details dazu gibt es allerdings erst in ein paar Wochen.